Sternschnuppe Kinderlieder:
Texte - Akkorde - Noten - Hörproben

Das Sternschnuppe Kinderlied Liegenlied

Liegenlied:

Findet Ihr auf diesen Alben:

Liedtext Liegenlied

... oder ganz persönlich

Liegenlied

Text: Margit Sarholz, Werner Meier
Musik: Werner Meier

„Ordnung muss sein!“, sagte Strandmeister Pit
Und so stellte er sie auf in Reih‘ und Glied
Millimetergenau – hundertzehn blaue Liegen
Vor dem Strandhotel auf der Insel Rügen
Er hatte alles in Ordnung gebracht
Fertig für heut’, so, Gute Nacht!
Doch was war das?! Am nächsten Morgen
Hatte Strandmeister Pit zwei dicke Sorgen:          
Falten auf seiner Strandmeisterstirn
In Reihe 3, wie kann das passieren    
Da sah er zwei von den hellblauen Liegen           
Umgekippt im Sand herumliegen!

Es passierte am Strand von Rügen
Die Sache mit den Liegen
Es passierte genau um Mitternacht
Nur der Mond hat’s geseh‘n   -   und der hat gelacht!

„Wer kippt meine Liegen um? Das ist unerhört!
Ich werd’ euch schon kriegen!“ Der Pit ist empört
Und er fasste einen Plan, einen kühnen
Und versteckte sich zur Nacht hinter den Dünen
Doch kurz vor Mitternacht, da war’s um ihn gescheh‘n!
Er schlief ein wenig ein und so konnte er nicht seh‘n
Wie sich die beiden Liegen in Reihe 3
Auf einmal verbiegen und sich küssen, die zwei!
Und am Morgen wieder Chaos in Reihe 3!
Strandmeister Pit ruft die Polizei
Tatütata, Polizei schon da und verhörte die hundertzehn Liegen
Doch die hundertzehn Liegen auf Rügen, die schwiegen

Es passierte am Strand von Rügen …

„So kommen wir nicht weiter! Das kann nur klappen
Wenn wir die Täter auf frischer Tat ertappen!“
Sprach der Polizeihauptmeister zur Kollegin.
„Alles klar“, sagte die Polizeimeisterin
Und sie legten sich auf die beiden Liegen drauf
Und lauerten, ein Auge immer halb auf
Da um Mitternacht drehte sich die Polizistin
Zum Polizeihauptmeister hin und küsste ihn!
Der bekam einen solch einen Kopf, einen roten
Denn Küssen im Dienst ist polizeilich verboten!
Doch er musste gesteh‘n, auch er, der Polizist
Hatte ein bisschen zurückgeküsst

Es passierte am Strand von Rügen …

Blass stand der Mond früh am Morgen über‘m Strand
Da verwischten Polizisten Spuren im Sand
Später gaben sie Meister Pit ihren Bericht
Mit strammer Haltung und ernstem Gesicht
Wir haben hier leider die ganze Nacht
Vergeblich gelauert und umsonst gewacht
Es gab hier nix und niemand zu seh‘n
Nix ist passiert und nix ist gescheh‘n
Tja, da mussten die Polizisten von Rügen
Leider, leider ein kleines bisschen lügen
Und der Mond und hundertzehn Liegen
Machten’s wie immer: sie schwiegen

Es passierte am Strand von Rügen ...


Akkorde und Noten

... oder ganz persönlich
Liedtext, Akkorde und Noten vom Kinderlied Liegenlied

Liedtext

Ein Kühlschrank ging spazieren

Text: Werner Meier
Musik: Werner Meier

Ein Kühlschrank ging spazieren, er ging die Straße lang Lässig und beschwingt und er pfiff und sang Holladrii, holladrio, holladrii – oder so!

Da traf er ein Schnitzel, das rannte grad ums Eck Total außer Atem, es lief dem Metzger weg Das Schnitzel, ja, das schwitzelte, denn es war heiß und schwül „Komm“, sagte der Kühlschrank, „bei mir da hast du’s kühl.“ Das Schnitzel war so froh, Türe auf und zack und rein Übrigens das Schnitzel, das Schnitzel war vom Schwein

Ein Kühlschrank …

Da traf er ’ne Tomate, die war ein bisschen dick Sie wollte weg per Anhalter, doch hatte sie kein Glück Der Kühlschrank sagte: „Hallo! Kommen Sie nur rein.“ „Iiih, da ist 'n Schnitzel und das auch noch vom Schwein! Ich bin doch Vegetarier, das gibt bestimmt nur Krach!" „Ach“, sprach da der Kühlschrank, „ab ins Gemüsefach!“

Ein Kühlschrank …

Da kam eine Buttermilch die Straße lang gelaufen Sie floh aus dem Supermarkt: „Die wollten mich verkaufen!“ Zwei Edamer, ein Gouda, alle auf der Flucht: „Hilfe! Ja, wir werden doch schon überall gesucht!“ Der Kühlschrank sagte schnell: „Verschwendet keine Zeit Türe auf und zack und rein. Ihr seid in Sicherheit!“

Ein Kühlschrank …

Drei Wienerwürstl waren traurig, sie wollten heim nach Wien „Komm“, sagte der Kühlschrank, „ich muss auch dorthin.“ Ein Sekt, zwei Bier und eine gelbe Limonade Standen da am Straßenrand und schauten ziemlich fade „Hey, ihr vier, kommt doch zu mir in meinen kühlen Schrank!“ „Endlich mal ein cooler Typ! Na, Gott sei Dank.“

Da ging der Kühlschrank heim und stellte sich, na da Wo halt ein Kühlschrank steht: in die Küche, klar!

Liedtext mit Akkorden

Noten und Akkorde

Hört uns auch auf ...

Immer wissen, was los ist!

Bequem bezahlen mit

Visa MastercardVisa Mastercard PaypalPaypal Sofort-ÜberweisungSofort-Überweisung RechnungRechnung